Donnerstag, 31. Dezember 2009

Rutscht gut ins neue Jahr!

Ihr Lieben,
natürlich kann ich nicht ins neue Jahr rutschen, ohne euch alle noch einmal feste zu drücken und euch nur das Beste für 2010 zu wünschen.
Allen, die mich auf welche Art auch immer durchs letzte Jahr begleitet haben, hier in nächster Umgebung oder da draußen und doch ganz nah...
ich freue mich so sehr über jeden Einzelnen.


Allen, die mit "Bauchschmerzen" ins Kommende blicken wünsche ich von Herzen, dass sich die Felsbrocken, die im Weg zu liegen scheinen, aus der Nähe betrachtet als kleine Steinchen entpuppen - vielleicht kann man gemeinsam drüber springen?!

Macht euch heute einen schönen Abend, wir sehen/ lesen uns wieder 2010-

ich bin gespannt!

Mit den allerliebsten fraeuleins-Grüßen

Yvonne

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Fröhliche Weihnachten!

Na eeendlich!
Endlich durfte ich das geheimnisvolle Päckchen der "FrauMausWichtelei" auspacken. Natürlich war meine Assistentin mindestens genauso aufgeregt - sie wich mir in der letzten halben Stunde nicht mehr von der Seite, als hätte sie's gewusst.
Ich habe mich schon alleine über mein Wichtelinchen gefreut. Tatataa: Frau Maus, höchstpersönlich. Dass sie noch ans Wichteln gedacht haben, wo Ihre letzte Woche doch wohl ganz anders verlief als geplant - dafür ganz herzlichen Dank.

Ich habe die Päckchen selbstverständlich mit der angemessenen Andacht geöffnet - was denkt ihr alle von mir?

Liebevoll verpackt, auf jedem Päckchen ein Mausscher Kommentar ;o),

Pauline hat sich so gefreut - auch sie wurde bedacht, vielleicht darf ich mir einmal ein wunderbares Haargummi stibitzen?! Und das Fräulein hatte noch nie im ganzen langen Leben ein so zauberschönes Maßband.

Die Glitzerohrringe sind richtige Mädchen- bzw. Fräuleinsträume, Aschenbrödel hatte bestimmt keine schöneren,
Der kleine Elch wird sich zur kleinen Paulina in mein alleiniges Reich gesellen.
Die Schoko-Nuß-Knusperle haben den Abend nicht überlebt - Prädikat besonders lecker.

Liebe Frau Maus, ich danke viiielmals für all die schönen Gaben, vor allem auch für die liebe Karte, überhaupt für ihre Idee mit der Mauswichtelei!!!
2010 wird bestimmt ein famoses Mäusejahr... :O)

Liebsten Dank für all die liebevolle Post, die mich in letzter Zeit erreicht hat, ich werde mich melden...
Ihr Lieben, ich würde gerne noch ein wenig länger bei euch allen verweilen, doch es ist noch nicht fertig geputzt...

Allen alten und neuen Freunden, Lesern, Kunden und nicht zuletzt meiner Familie wünsche ich ein wunderbarstes Weihnachtsfest, Mit Zeit zum Faulenzen, Genießen, Kuscheln,... guten Gesprächen und SCHOKOLADE FÜR ALLE.


Im letzten Jahr durfte ich so viele neue liebe Menschen kennenlernen, es ist für Außenstehende oft nur schwer zu verstehen, was die Damen (und wenige Herren) im Blogger-Wunderland verbindet, aber das muss man einfach selbst erfahren.
Es ist sooo schön bei euch - 1001 Dankeschön!!!


Zauberhafte fraeuleins-Grüße

Yvonne

Samstag, 19. Dezember 2009

Jedem Fräulein seine Rituale

Sicher geht es euch ganz genauso, aber so ein waschechtes wunderbares Fräulein braucht einfach seine TRADITIONEN.
So war es in den letzten Jahren immer Brauch, dass im Hause Wunderbar ab dem 1. Dezember "Morgen, Findus, wird's was geben" gelesen wurde.

Die ganze Familie konnte sich dabei aufs Köstlichste amüsieren.
So weit, so gut.
In diesem Jahr beschloss das Tochterkind, dieses unersetzliche Buch auszusortieren - wurde wohl als "uncool" abgestempelt. Mein Vorschlag, wie immer mit dem Lesen zu beginnen, wurde geradezu unsanft abgelehnt.
Aber stur kann ich schon lange sein und so nöhlte ich unleidig herum, dass der Advent ohne Findus kein richtiger Advent sei und deshalb wollte ich eben alleine lesen (die Schnute, die ich dabei zog, habe ich lieber nicht fotografiert).
Oh großes Adventswunder, das junge Fräulein ließ sich tatsächlich dazu herab, doch auch mitzulesen und jetzt haben wir wieder gemeinsam unseren Spaß, denn die Geschichte gefällt eben nicht nur Babys ;o)))))
Manchmal kuscheln wir uns beim Schmökern unter einer Quiltdecke zusammen. Nein, in Wirklichkeit ist es nicht "eine Quiltdecke", es ist bestimmt mein bislang schönstes und wertvollstes Werk, so viel Herzblut steckt darin. Und so heisst sie deshalb auch: "Herzblut".


Sie ist nach Art eines Amish-Quilts gearbeitet. Das Muster entsteht vor allem durch üppiges Quilten (von Hand), nicht durch gemusterte Stoffe.


Damit ihr dieses besser erkennen könnt, habe ich einen Ausschnitt der Decke ganz unkuschelig fotografiert.

Ein wunderbarstes kuscheliges 4. Adventswochenende für euch alle!
Mit allerliebsten fraeuleins-Grüßen

Yvonne

Dienstag, 15. Dezember 2009

Wollige Zeiten

Ihr Lieben, vielen Dank für eure guten Wünsche, auch für die leckeren Rezeptvorschläge. Ich melde mich dazu noch einmal.

Sagt mal ist das nicht unfräuleinsmäßig kalt?
Schon gut, ich hör euch sagen "Nie kann man es ihr Recht machen - im Sommer zu heiß, im Winter zu kalt!" Nee, nur eben im Moment...
Aber ganz ehrlich, es gibt fast nichts Schöneres, als bei diesen Temperaturen zu stricken - vielleicht noch zu quilten (die Decke wärmt dann zugleich :O) ). Ach Anette, wie weit bist du eigentlich?

Am Wochenende dachte ich, es würde endlich Zeit, dass meine wunderbarsten Kunden eins auf die Finger bekommen, doch bis ins Lädchen haben es diese fingerlosen Handschmeichler aus Merinowolle und Cashmere erst gar nicht geschafft,

sind leider schon wieder vergriffen.
Gerne dürfen sie jedoch direkt bei mir oder über DaWanda bestellt werden, natürlich auch in anderen Farben.
Mein Tochterkind konnte sich so gar nicht für dieses Projekt begeistern. Doch, doch, die Stulpen gefallen ihr - sehr gut sogar, aber hatte sie dem alten Fräulein nicht ein gnadenloses Ultimatum zum Stricken ihrer neuen Mütze gestellt? Wenn diese nicht bis Sonntag Abend fertig sein sollte, so wären eben gleich zwei neue Modelle fällig , SCHLUCK.
Na gut, wieder nicht gebügelt,..., und gerade noch vorm großen Kälteeinbruch fertig geworden:
Ein Traum in Lila,

Superkuschelohrwatschelwärmer ;o). So ein Stress!

Heute kam eine Belohnung. Gleich beim Öffnen des Briefkastens musste ich grinsen, sofort wusste ich, von wem dieser schöne Brief kam.


Herzlichen Dank liebe Petra!!! Du bekommst dieser Tage sicher auch Post, nicht weil ich etwas von dir bekommen habe, sondern weil ich schon seit ein paar Tagen so Manches zusammentrage ;o).

Und weil ich mit der Post so schrecklich viel Kälte mit hereingebracht hatte, musste ich nicht nur sofort einen Nikolaus vernaschen (aus Schokolade, Anmerkung des Fräuleins), sondern ebenso unbedingt weiterstricken. So konnte ich heute endlich eine kleine Decke

für wunderbare Fotos verschicken. Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Mütze "Emmy"?

Sie wurde aus dem selben Material und im gleichen Muster gestrickt.

Wie? Weihnachtsgeschenke? Bitte fragt mich doch etwas anderes. Im Kopf sind die Geschenke jedenfalls schon alle fertig verpackt...

Wir haben noch viel zu tun. Wie in jedem Jahr.
Doch in diesem Jahr ist es anders. Vielen Dank, dass ihr da seid, ob stumm oder kommentierend.

Mit den allerliebsten fraeuleins-Grüßen für eine wunderbare Woche

Yvonne

Freitag, 11. Dezember 2009

Es gibt Tage, da möchte ich mich am liebsten in eine meiner Mützchen kuscheln...
Ich will jetzt aber so kurz vor Weihnachten nicht mehr krank sein/werden. Schluss damit!!!
So viele neue Ideen sind noch nicht umgesetzt, Geschenke noch nicht gekauft, gestrickt, genäht, tsss - das Fräulein braucht wieder ordentlich Druck - so kennt man sie.

Sagt mal, ich suche noch einen leckeren Nachtisch für Heiligabend (mein wunderbarster Ehemann wird für seine Damen einen Kalbsbraten zubereiten ;o))))) ).
Etwas Einfaches und doch Raffiniertes wäre fein, darf wirklich nicht zu aufwändig sein, denn ich packe bestimmt noch am Nachmittag Geschenke ein, räusper...
Mal sehen, was ihr so auf Lager habt.

Übrigens, wer noch ein Geschenkchen für ein Baby/ Kind sucht, auch bei mir gibt es heute Prozente. Zwar blutet mir das Herz dabei, aber was tut man nicht alles für seine allerliebsten Kunden ;o).

Ein kuscheliges Wochenende für euch alle.
Allerliebste fraeuleins-Grüße

Yvonne